Über uns - Über diese Seite

 

Wir sind eine Gruppe von Vespa-Rohrlenker-Enthusiasten, die sich der Pflege, dem Erhalt und der Liebe zu diesen historischen Fahrzeugen verschrieben haben. Über das jahrelange Sammeln alter Vespen, insbesondere der Rohrlenker-Modelle der Baujahre 1946 bis 1957, haben wir uns nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz und Österreich zusammengefunden.

 

Durch unsere aktive Teilnahme an historischen Vespa-Rohrlenker Veranstaltungen möchten wir uns nicht nur auf das „Sammeln“ in privaten Museen oder Garagen beschränken, sondern diese „Schätze der Zeitgeschichte“ auf die Straßen Europas bringen und diese Freude mit anderen Menschen aktiv teilen.

Das Thema Rohrlenker gewinnt in den letzten Jahren für Vespisti aus aller Welt immer mehr an Bedeutung. Es wird Zeit an Informationen rund um das Thema „Vespa-Rohrlenker“ über eine zentrale Internet-Plattform zu gelangen.

 

Gerade hier in Deutschland steht für uns - und die klassischen Sammler - die „Hoffmann-Vespa“, aufgrund ihrer Seltenheit und Exklusivität, an erster Stelle. Aber auch neben den italienischen Rollermodellen der Piaggio & C. der Baujahre 1946 – 1957 erlangen die sogenannten Lizenzbauten immer mehr an Bedeutung und Beliebtheit. In den frühen 50er Jahren entschloss sich Piaggio & C.  auf die Suche nach Lizenznehmern zu gehen, um die hohen Einfuhrzölle beim Import in andere Länder außerhalb Italiens  zu minimieren.

 

Die Suche nach Lizenznehmern in Europa war nur von kurzer Dauer:

 

1949 in Deutschland - Jakob O. Hoffmann in Lintorf bei Düsseldorf

1950 in  Großbritannien - Douglas in Kingswood bei Bristol

1951 in Frankreich - A.C.M.A. -  Ateliers de Construction des Motocycles et Accessoires, in Fourchambault

1952 in Spanien - Motovespa in Ciudad Lineal bei Madrid und

1956 in Belgien - Moto Industrie S.A. (M.I.S.A.) in Jette bei Brüssel

 

Seit vielen Jahren lassen im Mutterland der Vespa die italienischen Clubs und Veranstalter alte Traditionen in Form von historischen „Trofeo“ - Rennen für Vespa Rohrlenker von 1946 - 1957 wieder aufleben. Wer einmal an einer dieser Veranstaltungen teilgenommen hat, kann unsere Begeisterung nachvollziehen. Man ist von der Organisation, dem Ablauf und der Liebe zum Detail fasziniert und fühlt sich in eine frühere Welt versetzt.

 

An vielen dieser europaweiten Veranstaltungen nehmen unsere Gruppen-Mitglieder mit ihren Rohrlenker Modellen teil, bei denen es mitunter schwierig ist, an persönliche Einladungen zu gelangen. Hier können wir u. a. gerne Tipps und persönliche Kontakte vermitteln.

 

Wir möchten uns mit dieser Seite dem Thema Rohrlenker widmen und in Zukunft auch hier in Deutschland Treffen und/oder Rennveranstaltungen organisieren.

 

Denn letztendlich ist es egal was für ein Vespa Modell  - von 1946 bis zur heutigen Zeit - man besitzt, für uns Alle ist die Vespa die schönste und stilvollste „Nebensache der Welt“.

 

Bis Bald

 

Euer Team von Rohrlenker.de

 

Thomas Knickmeier, Matthias Hochberger, Thomas Steinforth,

Andreas Gattwinkel, Andreas Sprengel, Johannes Ziegler & Matze Schäfer